Das virtuelle Digitalgebäude
Kompendium für Lernende und Lehrende

Inhaltsverzeichnis

terrasse_balkon.jpg

Balkon

Allgemeines

Betonbalkone werden als Ortbeton, Halbfertigteil oder als vollmassive Fertigteile hergestellt. Diese überzeugen durch individuelle Planbarkeit und einem hohen Maß an Fertigungsqualität. Die Unterfläche der Balkone besteht aus schalglattem Beton. Betonfertigteile können mit Gefälle und Bodenablauf produziert werden. Standardmäßig ist die Untersicht glatt und mit einer umlaufenden Wassernase versehen. Seitliche Aufkantungen können bei Bedarf hergestellt werden. Der Kreativität sind bei der Planung kaum Grenzen gesetzt, da sich mit Betonfertigteilen nahezu alle Formen, Farbgebung und Sonderwünsche realisieren lassen. Bei Balkonen mit thermischer Trennung wird ein tragendes Wärmedämmelement integriert, um Wärmebrücken zwischen Balkon und Decke zu minimieren. Thermische Trennungen kommen überwiegend bei Balkonen zum Einsatz, aber auch bei anderen unzureichend gedämmten Anschlüssen – etwa bei Vordächern oder Brüstungen. Erfunden hat den Isokorb (Thermische Trennung mit tragendem Dämmelement) der deutsche Bauingenieur und Unternehmer Eberhard Schöck, in Steinbach.


Abb. 1 Isokorb
Quelle: KomZet Bau Bühl

5-1-sonderbauteile-balkon-abb-2.jpg
Abb. 2 Isokorb
Quelle: KomZet Bau Bühl

5-1-sonderbauteile-balkon-abb-3.jpg
Abb. 3 Detail Balkon mit Montageunterstützung
Quelle: KomZet Bau Bühl

5-1-sonderbauteile-balkon-abb-4.jpg
Abb. 4 Montage Balkon
Quelle: KomZet Bau Bühl

5-1-sonderbauteile-balkon-abb-5.jpg
Abb. 5 Balkon als Fertigteil
Quelle: KomZet Bau Bühl

5-1-sonderbauteile-balkon-abb-6.jpg
Abb.6 Balkon in Ortbetonbauweise untere Schalung
Quelle: KomZet Bau Bühl

Grundlagen