Das virtuelle Digitalgebäude
Kompendium für Lernende und Lehrende

heizung.jpg

Bad- und Designheizkörper

Grundlagen

In Badezimmern werden sogenannte Bad- und Designheizkörper bevorzugt. Diese haben waagerecht angeordnete Stahlrohre, die zum Trocknen feuchter Handtücher und Badetücher geeignet sind. Je nach Wärmeleistung kann der Badheizkörper alleine den Raum mit Wärme versorgen oder einen anderen Heizkörper oder eine Fußbodenheizung als Zusatzheizung ergänzen.

Beispiel 1: Badheizkörper lackiert, gerade

badheizkoerper.jpg

Quelle: www.purmo.com

Badheizkörper - Typen

Die Variationen an Badheizkörpern sind sehr vielfältig. Die am häufigsten verbaute Variante ist der lackierte Badheizkörper betrieben mit Warmwasser ( Bsp. 1 ). Des Weiteren gibt es Badheizkörper aus Chrom ( Bsp. 2 ) und Edelstahl. Die Formen der Heizkörper sind meistens gerade oder gebogen. In besonderen Fällen, den sogenannten Designheizkörpern ( Bsp. 3 ), können die Formen gestalterisch stark variieren und sogar in Form von Bildern oder Spiegeln angefertigt werden. Die Dimensionen der klassischen Badheizkörper reichen bei den meisten Herstellern von 800 mm ( Bauhöhe ) x 450 mm ( Breite ) bis 1800 mm ( Bauhöhe ) x 900 mm ( Breite ). Eine weitere besondere Variante der Badheizkörper stellt der elektrisch betriebene Badheizkörper ( Bsp. 4 ) dar. Elektrische Badheizkörper werden unabhängig vom Heizkreislauf mittels einer elektrischen Heizpatrone betrieben. Diese erwärmt eine Flüssigkeit, die sich bereits bei der Lieferung als Wärmeträgermedium im Heizkörper befindet. Vorteil der elektrischen Variante ist, dass sie einfach und an fast jeder Stelle im Bad installiert werden kann, da zum Anschluss lediglich eine Steckdose benötigt wird. Ein Nachteil sind allerdings die hohen Stromkosten, wenn der Badheizkörper die einzige Heizquelle im Bad ist und nicht als Zusatzheizung installiert ist.

Beispiel 2: Badheizkörper aus Chrom, gebogen

badheizkoerper_chrom_gebogen.jpg

Quelle: www.purmo.com

Beispiel 3: Designheizkörper

badheizkoerper_designheizkoerper.jpg

Quelle: www.purmo.com

Beispiel 4: Elektrischer Badheizkörper

badheizkoerper_elektrisch.jpg

Quelle: www.purmo.com

Beispiel: Heizpatrone für elektrischen Badheizkörper

heizpatrone.jpg

Quelle: www.kermi.de

Anschluss

Beispiel: Mittelanschluss

beispiel-mittelanschluss.jpg

Quelle: www.oventrop.de

Häufigste Anschlussvariante bei den Badheizkörpern mit Warmwasser ist der Mittelanschluss. Wie der Name schon sagt, befindet sich der Anschluss (Vorlauf und Rücklauf) des Badheizkörpers in der Mitte des Heizkörpers. Vor- und Rücklauf sind unmittelbar ( meist im Abstand von 50 mm) nebeneinander und mittig angeordnet. Des Weiteren gibt es den Badheizkörper mit Seitenanschluss. Hier sind Vor- und Rücklauf weiter auseinander angeordnet. Der Abstand zwischen Vor- und Rücklauf ist Abhängig von der Dimension (Breite) des jeweiligen Badheizkörpers.

Beispiel: Anschlussset für Badheizkörper mit Mittelanschluss ( Blende, Hahnblock, Thermostatkopf )

anschlussset_mittelanschluss.jpg

Quelle: www.oventrop.de